Für den Inhalt dieser Seite ist der Adobe Flash Player erforderlich.

Derzeit leider keine Funktion bei Android oder iOS Geräten möglich.

Adobe Flash Player herunterladen



für Infos bitte auf das Bild klicken

Großeinsatz bei TNT Express

Lage
Samstagvormittag, 10.00 Uhr: Auf der Feuer- und Rettungsleitstelle des Rhein-Sieg-Kreises geht ein Notruf über die automatische Brandmeldeanlage der Hauptverwaltung der Firma TNT Express in Troisdorf-Oberlar ein.

Da die hauptamtliche Wache der Feuerwehr Troisdorf bereits in einem Einsatz in Troisdorf-Altenrath gebunden ist, werden automatisch die Einsatzkräfte des Löschzug Ost (Löschgruppen Mitte, Oberlar und Altenrath) sowie der Löschgruppe Friedrich-Wilhelms-Hütte alarmiert.

Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte befinden sich bereits mehrere Büros im 5. Obergeschoss im Vollbrand. Das Feuer droht auf weitere Büros sowie das 6. Obergeschoss überzugreifen.

 
1
2

Auf Grund dieser vorgefundenen Lage werden sofort weitere Einsatzkräfte nachalarmiert und Stadtalarm für alle 10 Löschgruppen ausgelöst.

Bei der weiteren Erkundung stellt sich heraus, dass sich einige Beschäftige bereits vorbildlich draußen auf dem Parkplatz, am Sammelplatz, eingefunden haben. Aber ob sie vollständig sind, oder ob sich noch weitere Personen im Gebäude sind, kann niemand beurteilen.

Einsatzleiter Lars Gödel, seit Dezember neuer Amtsleiter der Feuer- und Rettungswache, entsendet mehrere Trupps unter Atemschutz zur Menschenrettung sowie zur Brandbekämpfung ins Gebäude. Da es sich um ein Hochhaus mit insgesamt 9 Obergeschossen handelt, wird im 3. OG ein Depot für weitere Atemschutztrupps und benötigtes Material eingerichtet.

Das Feuer hat mittlerweile auch auf einige Büros im 6. OG übergegriffen. Hier erscheint plötzlich eine Person am Fenster eines verqualmten Büros und ruft um Hilfe. Die Feuerwehrleute können die Person mit der zwischenzeitlich eingetroffenen Drehleiter retten. Auch mehrere weitere Personen können im späteren Verlauf gerettet werden.

Was so dramatisch klingt, war in Wirklichkeit eine von langer Hand im Geheimen vorbereitete unangekündigte Einsatzübung der Feuerwehr Troisdorf. Der Rauch stammte aus mehreren Nebelmaschinen, die geretteten Personen waren Angehörige der Übungsleitung oder Puppen.

Mehr als 100 Einsatzkräfte der freiwilligen Feuerwehr nahmen an der Übung teil. Von TNT-Seite begleitete Brandschutzbeauftragter Hans-Gerd Höller die Übung: „Wir unterstützen die Feuerwehr in Troisdorf sehr gerne.“

Die Troisdorfer Löschgruppen treffen sich regelmäßig zum Übungsdienst. Dabei wird vom Theoretischen Unterricht zur Brand- und Löschlehre, über Leitersteigen bis hin zum komplizierten Einsatz mit gefährlichen Stoffen und Gütern alles für den Ernstfall geübt, was ein Feuerwehrmann können und beherrschen muss. Dazu gehören auch möglichst realistische Einsatzübungen, wie in diesem Fall diese große Einsatzübung bei TNT Express.

Ein herzlicher Dank gilt der Firma TNT Express, die der Feuerwehr Troisdorf zum wiederholten Male ihre Räumlichkeiten für Übungszwecke zur Verfügung gestellt hat, sowie allen Übungsbeteiligten.

3
4
5