Für den Inhalt dieser Seite ist der Adobe Flash Player erforderlich.

Derzeit leider keine Funktion bei Android oder iOS Geräten möglich.

Adobe Flash Player herunterladen



für Infos bitte auf das Bild klicken

Werbung in Schaufenstern

Mit freundlicher Unterstützung der TROWISTA haben wir zur Zeit die Möglichkeit in leerstehenden Geschäftsobjekten, bis zur weiteren Vermietung, Werbung in eigener Sache zu machen. Das heißt, die Feuerwehr Troisdorf möchte die Bürgerinnen und Bürger auf diesem Wege auf ein interessantes und verantwortungsvolles Hobby aufmerksam machen.

Wenn sie dann nicht nur ein Hobby, sondern eine Aufgabe suchen, die nicht nur ihre Freizeit belebt, sondern auch den Mitmenschen hilft, dann sind sie bei uns richtig.
Das erste Ausstellungsfenster finden sie ab sofort in der Fußgängerzone in Troisdorf-Mitte, Kölner Straße 82.

Feuerwehrfest 2019 der LG Oberlar

Feuerwehrfest LG Oberlar 2019

In Einsatzkleidung beim Spicher Volkslauf

Am Wochenende nahmen 5 Feuerwehrmänner (vier von der Löschgruppe Spich und einer aus Kriegsdorf) am bekannten Spicher Volkslauf „Spicher Zehner“ teil. Das Besondere daran war, dass sie den 5 Km langen Lauf nicht in Sporthose und T-Shirt absolvieren, sondern in kompletter Einsatzkleidung mit Pressluftatmer und Helm. Die Kameraden machten das, um Menschen für die Feuerwehr zu interessieren und um aktive Kameraden zu motivieren, atemschutztauglich zu werden.

Bei Temperaturen um die 25 Grad liefen die 5 Kameraden nach 42 Minuten glücklich und erschöpft gemeinsam über die Ziellinie. Als wenn das nicht schon genug gewesen wäre, nahm Nico Schiffbauer, direkt nach dem Zieleinlauf, noch in voller Montur am 10 Km langen Volkslauf teil.

RESPEKT

Respekt

Respektvolles Verhalten sollte selbstverständlich sein. Gerade gegenüber Polizei, Rettungs- und Ordnungskräften ist dieses Thema leider aktueller denn je, da Respektlosigkeit an der Tagesordnung ist. Auch für uns spielt dies eine bedeutende Rolle in unserer täglichen Arbeit, egal ob hauptberuflich oder im Ehrenamt.

Für mehr Respekt gegenüber Rettern, Helfern und Beschützern schließen sich Feuerwehren, Rettungsdienste, Ordnungsbehörden und Polizei in Bonn und dem Rhein-Sieg-Kreis zusammen.

Ob hauptberuflich oder im Ehrenamt: Wehrleute, Rettungskräfte, Polizisten oder Mitarbeiter der Ordnungsämter retten, helfen, schützen und gewährleisten die notwendige Ordnung. Dabei riskieren sie mitunter auch ihre Gesundheit oder ihr Leben. Nun fordern sie gemeinsam den notwendigen Respekt für ihre tägliche Arbeit zum Wohle aller Menschen in der Gesellschaft ein.

Final Respekt 02